Daten|teiler
Kopieren als Kulturtechnik

Mit Avidemux Videos um 180° drehen

23. April 2013 von Christian Imhorst

Die beste Kamera ist immer die, die man gerade dabei hat. Das ist zur Zeit meist die Kamera, die im Handy oder im Smartphone ist, weil man das Telefon schnell am Start hat, um das Video aufzunehmen. Blöd nur, wenn das Video nach dem Dreh auf dem Kopf ist.

Video1

Mit Avidemux kann man das Video aber schnell wieder gerade rücken, also um 180° drehen. Nachdem man Avidemux installiert und gestartet hat, öffnet man das Video. Anschließend wählt man im Dropdown-Menü auf der linken Seite unter der Überschrift “Video” als Format “MPEG-4 ASP (XVID)” aus. Danach klickt man etwas darunter auf “Filter”. Unter den verfügbaren Filtern sucht man den Eintrag “Drehen”. Nach einem Klick darauf, wählt man aus, um wieviel Grad man das Viedeo drehen möchte. Ist es auf dem Kopf, muss man es um 180° drehen. Nachdem man mit “OK” das Drehen bestätigt hat, kann man sich unter “Vorschau” angucken, ob es geklappt hat und verlässt das Menü über den Button “Schließen”.

Video2

Zurück im Hauptmenü sollte man man unter “Audio” noch “MP3 (Lame)” auswählen, wenn das Video mit Ton ist. Zum Schluss klickt man unter Format noch auf “AVI” und vergibt nach dem Drücken auf “Speichern” einen sinnvollen Namen wie “Video.avi”. Das wars schon, und man kann sich das Video nun angucken, ohne den Laptop auf den Kopf zu stellen, oder sich den Hals zu verrenken.

Geschrieben in Gnu/Linux

Eine Antwort

  1. Matthias

    Danke für den hilfreichen Tipp. Ich verwende gerne Linux und das kleine Programm ist mit deiner Anleitung ein Retter geworden.